Montag, 23. Januar 2017

Cookie Dough-Tassenkuchen | Vegan


Hey ihr Lieben! Ich hoffe ihr hattet einen guten Start in die neue Woche. Heute habe ich mal wieder ein super leckeres Rezept für euch: nämlich einen Bananenbrot-Tassenkuchen, der nach warmen Cookie Dough schmeckt. Meeeega lecker! Das Rezept habe ich mir am Samstag ausgedacht und ich bin so froh, dass es tatsächlich funktioniert hat und der kleine "Kuchen" so lecker geworden ist, was bei selbstausgedachten Rezepten ja nicht immer der Fall ist. Noch dazu habe ich nur vegane Zutaten verwendet, da wir keine Eier mehr da hatten und ich keine Kuhmilch vertrage, also falls ihr vegan seit: auch ihr könnt diesen Tassenkuchen gerne nachmachen;). Der Tassenkuchen schmeckt, obwohl die Hauptzutat Banane ist und er deswegen auch im Vergleich zu anderen Kuchen super gesund ist, nach warmen Cookie Dough, was gar nicht geplant war, da ich eigentlich vorhatte mir ein kleines Bananenbrot zu backen...aber was soll's: um so besser:)!!




Zutaten:
  
- eine kleine Banane   
- 1 EL Nussmus (z.B Mandelmus)
- 5 EL Mandel-/ Hafermilch
- 1 EL Mehl
- 1 TL Agavendicksaft
- 1/2 TL Backpulver
- etwas Vanillearoma
- (vegane) Zartbitterschokolade
Und so geht's: 

Ihr schnappt euch eine Tasse und zerstampft darin die Banane mit einer Gabel. Dazu gebt ihr dann alle anderen Zutaten und verrührt alles gut miteinander. Eure Schokolade solltet ihr vorher in kleine Stückchen zerkrümelt haben oder ihr verwendet einfach Schokostreusel. Die Tasse mit dem Teig kommt nun für circa 2 Minuten in die Mikrowelle, falls ihr keine habt, könnt ihr sie auch kurz in den Ofen stellen. Wenn die 2 Minuten herum sind, ist euer kleiner Kuchen auch schon fertig und kann sofort gegessen werden;). 


Ich hoffe euch gefällt das Rezept und ihr probiert es bei Gelegenheit mal aus. Schreibt mir dann unbedingt, ob ihr es auch so lecker findet wie ich:). Ich liebe generell Tassenkuchen über alles! Ihr auch?? Ach und falls ihr nicht vegan seit und deshalb vielleicht ein paar Zutaten nicht zu Hause da habt, dann könnt ihr auch normale Kuhmilch oder Honig verwenden. Das müsste sicherlich auch funktionieren;).


xo Lina

Kommentare:

  1. Sieht super lecker aus <3
    Den muss ich unbedingt auch mal ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Megan von clueless-megan.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Sieht soo lecker aus!
    Das Rezept werde ich mir mal merken! Bin Fan von diesen Tassenkuchen und Rezepte kann man davon nie genug haben:)
    Liebe Grüße,
    Marié
    HARRYET

    AntwortenLöschen
  3. Omg, das sieht mega lecker aus ♥!

    Liebe Grüße,
    Anna
    http://alien-panda.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Omg, das sieht ja superlecker aus! *-*
    Vor allem für einen Kuchenliebhaber für mich, sind solche schnellen Rezepte äußerst praktisch :D

    Liebste Grüße
    Elli

    pinkelley.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Sieht sehr lecker aus. :-)

    Freue mich über Gegenbesuch!
    Liebe Grüße
    Linda
    http://www.satine-blog.de/

    AntwortenLöschen
  6. War bisher eigentlich nie so meins, aber muss ich vielleicht mal probieren!
    Toller Beitrag !


    Liebe Grüße
    Cyra von :
    http://bedeutungsvolle-momente.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Oh gott sieht das lecker aus:) Ich werde ihn auf jeden Fall mal ausprobieren.

    http://aliceimkleiderschrank.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  8. Jetzt habe ich Hunger auf Tassenkuchen, hehe ;D
    Ich werde das Rezept auf jeden Fall die Tage mal testen :)

    AntwortenLöschen
  9. Wow! What a wonderful post!
    Great recipe!
    Would you like to follow each other? Follow me on Blog and Google+ and I'll follow you back!
    www.recklessdiary.ru

    AntwortenLöschen
  10. Oh Gott sieht das lecker aus! Das muss ich demnächst unbedingt ausprobieren :)

    Ganz liebe Grüße
    Kristine | kristykey

    AntwortenLöschen
  11. Ohhhh wie lecker das aussieht!! Ich finde deinen Blog echt soo schön :) Vor allem dein Header gefällt mir unheimlich gut :))
    Allerliebste Grüße, Rahel - www.justrahel.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  12. Das muss ich ausprobieren, vor allem weil ich Veganerin bin und schon immer einen Tassenkuchen ausprobieren wollte, aber nie wusste wie :)
    Liebst, Lea.

    AntwortenLöschen